Bürgerhilfe in Berlin

2018
  • Zum 1. März wird die Bürgerhilfe gGmbH 100%ige Tochter der GEBEWO gGmbH und Frau Heike Christ ersetzt Herrn Siegfried Klassen in der Geschäftsführung.
  • Zum 1. Januar wird Herr Martin Helmchen Geschäftsführer.
  • Die Geschäftsstelle der Bürgerhilfe gGmbH zieht in die Lahnstr. 86a
    2016
    • Zum 1. Januar wird die Bürgerhilfe gGmbH Mitglied der Kubus Gruppe
    • Januar: Herr Siegfried Klaßen folgt auf Frau Stefanie Vogelsang in der Geschäftsführung
    • Die Geschäftsstelle der Bürgerhilfe gGmbH zieht in die Teupitzer Str. 39 nach Neukölln
    • Mitarbeiterzahl (Durchschnitt): 115
    2015
    • Übergang der Wärmestube vom Bürgerhilfe e.V an die Bürgerhilfe gGmbH
    • Neue Geschäftsführer werden im Juni Frau Stefanie Vogelsang und ab 1. Juli 2015 Herr Bernhard Scheurenbrand
    • Schließung der ambulanten Jugendhilfe Einrichtung
    • Mitarbeiterzahl (Durchschnitt): 106
    2014
    • Herr Michael Büge wird neuer Geschäftsführer
    • Eröffnung der ambulanten Jugendhilfe Einrichtung
    • Mitarbeiterzahl (Durchschnitt): 94
    2013
    • Die Geschäftsstelle zieht in die neuen Räume in der Grimmstr. 16
    2012
    • 07.09.2012 offizielle Eröffnung Kriseneinrichtung für Frauen, Oraniendamm 40-43
    • 01. Januar: Bezug der "Sozialtherapeutischen WG" in der Erich-Kurz-Straße 9
    • Januar: Umzug des BEW Glogauerstr. in die Urbanstraße 95
    • Januar: Eröffnung des BEW in der Ebersstraße 75, in Schöneberg
    • Frauenkrise – Einrichtung; Leistungsangebot geplant ab Mai 2012
    • Mitarbeiterzahl (ohne Fördermaßnahmen): 90 Mitarbeiter
    2011
    • Eröffnung: BGW / BEW Leberstraße 14, in Schöneberg
    • Eröffnung: BGW / BEW Togostraße 4, in Wedding
    • Eröffnung: Sommer BEW Schützenstraße 23, in Steglitz
    • 5. Teamstaffel 5x5 km im Tiergarten (4 Staffeln)
    • 27. August: 4. Uferlauf & Drachenbootcup der Bürgerhilfe in der Rummelsburger Bucht
    • 25. Mai: 20 Jahre Wohnungslosentagesstätte (Wärmestube)
    • 17. August Hoffest im ÜHK, Kiefholzstr.21
    • Mitarbeiterzahl (ohne Fördermaßnahmen): 81 Mitarbeiter
    2010
    • 01. September: Eröffnung des BEW in der Dörpfeldstraße 62
    • 28. August: 3. Uferlauf & Drachenbootcup der Bürgerhilfe in der Rummelsburger Bucht
    • Jubiläum: 15 Jahre TWG
    • 04. August Hoffest der Bürgerhilfe im ÜHK
    • 4. Teamstaffel 5x5 km im Tiergarten (3 Staffeln)
    • Berufung von Geschäftsführer Hr. Wolfgang Ratajczak in den DPW - Beirat
    • Mitarbeiterzahl (ohne Fördermaßnahmen): 65 Mitarbeiter
    2009
    • Kapazitätserweiterung im ÜHK auf 39 Plätze
    • Wärmestube der Bürgerhilfe wieder im e.V.
    • 3. Teamstaffel 5x5 km im Tiergarten (4 Staffeln)
    • 15. April Eröffnung des Interkulturellen BEW Skalitzerstraße 138
    • 01. September, Eröffnung „Betreutes Gruppenwohnen“ (18+) in Adlershof
    • 30. August: 2. Uferlauf der Bürgerhilfe in der Rummelsburger Bucht
    • Mitarbeiterzahl (ohne Fördermaßnahmen): 59 Mitarbeiter
    2008
    • Eröffnung des BEW Lipschitzallee 70
    • Wärmestube Umzug in die Cuvrystraße 11-12
    • 5. Bürgerhilfe Radtour durch Berlin mit 90 Teilnehmern
    • 1. Bürgerhilfe Uferlauf in der Rummelsburger Bucht
    2007
    • ASA „Kaisers Supermarkt“ Projekt läuft aus
    • Bürgerhilfe Kultur des Helfens gGmbH (Ausscheiden des UHW)
    • Logo und Layout neu für Bürgerhilfe Verein, Stiftung und gGmbH
    • BEW Ausbau der Leistungspalette in der Glogauerstraße
    • Kapazitätserweiterung im ÜHK auf 31 Plätze
    2006
    • Ausbau des BEW WuW Glogauerstraße 2
    • ASA-Start: Projekt „Kaisers Supermarkt“
    • 1. Teamstaffel 5 Teilnehmer (1 Staffel)
    2005
    • Zertifizierung Energiemanagement und Rezertifizierung Qualitätsmanagement
    • Lange Nacht der Wohnungslosen; Paten der Bürgerhilfe für unsere Einrichtungen: Dr. Knake-Werner und Herr Ströbele für ÜHK und WS
    • Anerkennung der Stiftung Bürgerhilfe
    2004
    • Umzug (+ Ausbau) der Einrichtung: BEW und WuW in die Glogauerstraße 2
    • 1. UHW-Bürgerhilfe Radtour durch Berlin mit 40 Teilnehmern
    • Mitarbeiterzahl (ohne Fördermaßnahmen): 36 Mitarbeiter
    2003
    • Betriebsübergang aller Einrichtungen in die UHW - Bürgerhilfe gGmbH
    • Jahresabschlussprüfung durch Wirtschaftsprüfer
    • Jahresabschlussergebnis veröffentlicht im Bundesanzeiger
    • Qualitätsmanagement; Zertifizierung des Trägers nach ISO 9001
    • Aufbau der Einrichtung BEW und WuW in der Taborstraße im Souterrain
    2002
    • Neuer Geschäftsführer: Diplom-Kaufmann Herr Wolfgang Ratajczak
    • Gründung der Unionhilfswerk - Bürgerhilfe gGmbH
    • Aufbau Controlling, neues Rechnungswesen mit G+V und Bilanz
    2001
    • Nachbarschaftshilfe renoviert mit Sozialhilfeempfängern 30 Wohnungen
    • ASA betreut ca. 100 Klienten pro Woche
    • am 31. Oktober Umzug der TWG von der Gehrenseestraße in die Treskowallee
    • neuer Leistungsbereich Wohnungserhalt/Wohnungserlangung in der Allerstraße
    2000
    • Geschäftsstelle bezieht neue Räume in der Taborstraße 17 (Vorderhaus)
    • Februar bis August Geschäftsführer Dr. Sommerfeld; ab September Herr Drzyzga
    • Wohnqualität in BEWs wird verbessert
    • Mitarbeiterzahl (ohne Fördermaßnahmen): 21 Mitarbeiter
    1999
    • TWG II (CMA ) beginnt mit der Therapietätigkeit
    • Herr Gedack in den Beirat des DPW berufen
    • das Projekt Aufsuchende Sozialarbeit (ASA) nimmt die Arbeit auf
    1998
    • 06. Januar Wärmestube wegen Überfüllung geschlossen
    • 23. November TWG II eröffnet
    1997
    • 01. Januar neue Geschäftstelle in der Taborstr.17 (Hinterhaus)
    • Fotoausstellung in der Wärmestube „Kreuzberg bei sich selbst zu Gast“
    1996
    • Renovierung und Umbau in der Wärmestube
    • BÜWH erhält einen Hausmeister
    • Struktur der Verwaltungsarbeit wird angepasst
    1995
    • 01. März Eröffnung der TWG
    • Eröffnung eines Schülerclubs in der Borsigschule
    1994
    • 01. Oktober Vernissage in der Wärmestube
    • Ausbau des Betreuerteams in der Kiefholzstraße 21
    • positiver Bescheid des Senats zum Antrag zur Versorgung chronisch mehrfachgeschädigter „Abhängigkeitskranker Menschen “ für die TWG
    • Einstellung des Geschäftsführers Herrn Hubert
    • Mitarbeiterzahl (ohne Fördermaßnahme): 6 Mitarbeiter
    1993
    • Fußballturnier der Berliner Wohnungslosentagesstätten: 1. Platz
    • Gruppenfahrt an die Jade
    • Übernahme eines ABM-Projektes
    1992
    • 01. Januar Start im Betreuten Übergangswohnhaus Kiefholzstraße
    • Projekt: Arbeit statt Strafe in der Wärmestube
    • Mitgliedschaft im DPWV
    1991
    • 03. Januar Projektstart Wohnungslosentagesstätte
    1990
    • Beginn der Aktion: "Baum 90"
    • 01. Dezember Projektbewilligung der Wohnungslosentagesstätte
    • Mitarbeiterzahl (ohne Fördermaßnahmen): 4 Mitarbeiter
    1989
    • Gründung: Bürgerhilfe e.V.
    • Start des 1. Selbsthilfeprojektes des Vereines
    • Nachbarschaftshilfe und Kontakt und Beratungsladen
    • 1.Vorsitzender Herr Richter, stellvertretender Vorsitzender Herr Gedack
    1988
    • Eine kleine Gruppe sozial benachteiligter Menschen in Kreuzberg will in Selbstinitiative Menschen helfen, denen es noch schlechter geht. Durch Vermittlung von Bürgermeister Krüger entstand ein Kontakt zu dem im Bezirk sozial engagierten Herrn Gedack, der die Interessen bündelte und "in Taten" umlenkte. Die Basis war geschaffen.